Buchempfehlung: Meine Religion ist die Liebe – 30 transreligiöse Ansprachen

Seit November 2015 findet in unserer Spitalkirche monatlich eine Feier des Lebensstatt für Menschen mit einer undogmatischen, liberalen und säkularen Spiritualität. Diese rituelle Feier mit ihren universalen Symbolen wird von Gerhard Elwert und seiner Frau Monika Bleier verantwortet. Aus diesen Feiern hat jetzt der Fromm-Verlag in einem Band 30 Mystiktexte aus den Religionen, der Weisheit, der Philosophie und der Literatur mit den Ansprachen von Gerhard Elwert veröffentlicht. Allein die Mystiktexte sind schon anregend für die eigene Religiosität und Spiritualität und genauso für Glaubensgespräche. Die Auslegungen des Autors behalten die religionskritischen Einwände des postmodernen Atheismus, Agnostizismus, Skeptizismus und Zweifels im Auge. Hier begegnet Mystik modernen weltanschaulichen Strömungen auf Augenhöhe. Diese Lektüre kann all jene ermutigen, die die Krise der Kirchen, des Glaubens, der Ökumene und der christlichen Theologie bei uns als lähmend empfinden.

Autorenpreis: 18,50 € gegen Barzahlung. Zu erhalten bei Gerhard Elwert, Tel. (0 72 23) 99 11 78 3, E-Mail: gerhard.elwert@freenet.de.

ISBN 978-620-2-44253-4

Posted in Allgemein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.