Portal & Türen der Spitalkirche

Das Hauptportal der Spitalkirche stellt die Auferweckung der Toten am Ende der Zeiten nach der Version des Propheten Ezechiel dar (Ez 7,12). Die Umschrift lautet: „Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater, denn durch mich“ (Joh 14,6).

Die Sakristeitüre bringt Hiob, den großen Fragenden des Alten Testaments, in Gegenüberstellung zu dem Mann aus Hiroshima, der den qualvollen Atomtod erleidet. Hiob richtet an Gott die Frage: „Ich will dich fragen, lehre mich!“ (Hiob 42,4) – Die Antwort Gottes ist in der obersten Umschrift zu lesen: „Ecce homo – Seht welch ein Mensch“, in der auf den mitleidenden Christus verwiesen wird (Joh 19,5).

Die Seitentür, welche früher zum Augustabad führte der zeigt Moses vor dem brennenden Dornbusch. Er hört die Stimme Gottes, die zu ihm spricht: „Tritt nicht herzu, zeuch deine Schuhe aus von deinen Füßen! Denn der Ort, darauf du stehst, ist ein heiliges Land“ (Ex 3,5).

Der Metallbildbauer Hayo Focken aus Lahr gestaltete die Türen aus Tombak, einer Mischung aus Zinn und Kupfer nach einem Entwurf von Harry Mac Lean, Heidelberg.

Veröffentlicht in Allgemein, KeinNewsletter, Spitalkirche Baden-Baden und verschlagwortet mit , .