Chorgestühl – Nachträge, Besonderheiten, Zusammenhänge

Eine der beeindruckendsten Darstellungen des Chorgestühls ist der Kopf eines Mädchens, der zur Hälfte skelettiert ist (einem Totenkopf gleicht). Das Leben und Sterben, das Diesseitige und Jenseitige wird im Chorgestühl auf verschiedenartige Weise thematisiert. Der Kopf des Mädchens bezieht sich auf die Wunderwirkung Jesus: Jesus wird zu einem Mädchen gerufen, welches offensichtlich schon tot war. […]

Chorgestühl – Fratzen, Tiere, Wundersames …

Im Chorgestühl finden sich neben den großen Figuren / Darstellungen und Szenen auch kleinere Objekte in Form von Knäufen, als Miserikordien und auf Konsolen: Narrenkopf mit Ohrenkappe, Narrenkopf mit Schellenkappe, Spitzkonsole mit bärtiger Fratze, weitere Fratzen. „Dabei sind (diese Figuren) die lebendigsten Zeugen einer Weltanschauung, die neben dem Himmelspreis vor allem den Höllenspuk kannte. Die […]

Einladung zum Gottesdienst am 15. Mai

Liebe Schwestern und Brüder, am kommenden Sonntag feiern fünf Kinder aus unserer Mitte ihre Erstkommunion. Das Teilen von Brot und Wein im Gottesdienst will versinnbildlichen, dass wir uns Jesus – seine Lebensweise, sein Vertrauen auf Gott, seine Liebe zu den Menschen – einverleiben. Die Kommunion will uns formen zu Menschen, die Gemeinschaft suchen und Gemeinschaft […]

Chorgestühl – Hl. Maria

„Wange der hinteren, rechten Sedilienreihe (Richtung Hochaltar). Unten in vertieftem Feld Relief: Stehende Maria mit Christuskind, dem sie einen Apfel reicht. Die Krone beschädigt.“ (Denkmäler Badens Bd. 11 – S. 211) „Ein häufiges Attribut auf Mariendarstellungen ist der Apfel, den entweder Maria oder das Jesuskind hält. … Dabei geht es um die Gegenüberstellung von Maria […]

Heil-Zeit

Liebe Schwestern und Brüder, am Donnerstag, den 05. Mai bin ich zwischen 15.30 Uhr und 17.30 Uhr in der Spitalkirche anzutreffen. Wer ein offenes Ohr oder Zuspruch sucht, ist herzlich eingeladen. Ihr und Euer Daniel Saam

Chorgestühl – Der Baum der Erkenntnis

Wange der vorderen, rechten Sedilienreihe (Richtung Hochaltar). „Relief: Der Baum der Erkenntnis, von dessen Äpfeln die Schlange (Kopf fehlt) Eva einen reicht. Adam und Eva unter dem Baum stehend, sind bis auf die noch erkennbaren Umrisse vor Mitte des 19. Jh. abgestemmt worden.“ (Die Denkmäler Badens Band 11 – S. 211) „In 1 Mose 2, […]